Roggenmischbrote

Roggenmischbrote wirken schwer im Verhältnis zum Gebäckvolumen. Der Grund dafür ist in der geringeren Lockerung zu finden. Die Kruste ist kräftig gebräunt und stark ausgebildet. Von Bedeutung ist dabei auch die besonders ausgebildete Krustenstärke/-dicke. Die Krume ist dichter geport, aber dafür saftig und feucht. Der Geschmack ist kräftig, aromatisch und herzhaft. Die schöne Kruste und der herzhafte Geschmack macht Appetit. Das bei uns nur ausgesuchte Rohstoffe zur Herstellung unserer Backwaren verwendet werden ist eine Selbstverständlichkeit. Unsere Sorgfalt dient dem Brotbacken. Bei den regelmäßigen Brotprüfungen durch unseren Berufsverband werden wir darum immer wieder mit Gold-, Silber- und Bronzemedaillen für hervorragende Qualität ausgezeichnet.  

 

Roggenmisch 

Zutaten:
62 % Roggenmehl und 38 % Weizenmehl Sauerteig (Roggenmehl , Wasser), Weizenmehl, Roggenmehl T, Wasser, Speisesalz jodiert, Hefe

Unser Roggenmischbrot zeichnet sich durch einen kräftigen, herzhaften Geschmack aus. Seine Krume ist fein gelockert, die Kruste ist gut ausgebildet aber nicht hart. Getreu der Tradition unseres Hauses verwenden wir für unsere Backwaren ausschließlich selbst hergestellte Sauerteige, die über mehrere Stunden vermehrt und gepflegt wurden, bis sie die optimale Reife und das gewünschte Aroma erreicht haben. Das Ergebnis ist ein geschmackvolles, aromatisches und sehr bekömmliches Brot.Ein mild schmeckendes Roggenmischbrot mit sehr guter Frischhaltung. Hergestellt unter verwendung unseres hauseigenen Sauerteiges.

Grundsätzlich gilt, je kräftiger ein Brot ist, desto herzhafter sollte der Käse sein, mit dem Sie das Brot verzehren möchten. Zu diesem Brot isst man aber auch gern eine deftige Scheibe Wurst oder Schinken. Kinder bevorzugen einen süßen Aufstrich wie Honig, Marmelade oder Nougatcreme.

Unsere Roggenmischbrote haben eine Verzehrsfrische von mehreren Tagen. Im Vergleich zu Weißbroten und Weizenmischbroten trocknen Sie nicht so schnell aus, behalten dadurch längere Zeit ihr volles Aroma und werden nicht so schnell altbacken. Bei optimaler Aufbewahrung im Brottopf ist das Brot nach 4 bis 5 Tagen noch mit Genuss zu verzehren. Am besten schmeckt es natürlich ganz frisch! Wir backen es für Sie täglich!

Unser Tipp: Kaufen Sie das Brot möglichst frisch und frieren Sie es portionsweise ein. Sie können das Brot langsam im Raum auftauen lassen oder Sie legen es kurz in den Toaster. Die leichte Rösche und der Duft werden Sie begeistern.

Roggenbrot 

Zutaten:
99.9% Roggenmehl Sauerteig (Roggenmehl , Wasser), Roggenmehl , Wasser, Hefe, Speisesalz jodiert.

Dieses Roggenbrot hat einen sehr kräftigen Geschmack. Wir stellen es nur einmal in der Woche her. Am Mittwoch ab 10 Uhr ist es in unseren Fachgeschäften. Den Sauerteig dazu züchten wir aus spontaner Gärung selbst. So wie es schon vom Großvater gemacht wurde. Es eignet sich besonders für kräfige würzige Beläge wie Schinken oder ähnliches. In der Brotbox bleibt es ca. 4 Tage frisch.

Reines freigeschobens Roggenbrot kennt man im Süden Deutschland's nicht so. Dieses Brot kommt aus den nördlicheren Bundesländern. Bei uns in der Gegend werden fast nur Roggenmischbrote gebacken.

Kosakkenbrot

Zutaten:
Roggen ca 85 % Weizen ca. 15 % Roggenmehl , Sauerteig, Wasser, Weizenmehl , Weizensauer-Pulver, Hefe, Speisesalz jodiert.

Unsere Spezialität, das Kosakkenbrot, zeichnet sich durch einen kräftigen, herzhaften und abgerundeten Geschmack aus. Seine Krume ist gut gelockert, seine Kruste ist stark ausgebildet aber nicht hart. Getreu der Tradition unseres Hauses verwenden wir für unsere Backwaren ausschließlich selbst hergestellte Sauerteige, die über mehrere Stunden vermehrt und gepflegt wurden, bis sie die optimale Reife und das gewünschte Aroma erreicht haben. Auf diese Weise entsteht unser geschmackvolles,aromatisches, bekömmliches, leicht verdauliches Kosakkenbrot.

Ein kräftig-aromatisches Brot wie unser Kosakkenbrot eignet sich hervorragend für herzhafte Begleiter. Dazu gehören deftige Salate, Käse, Wurst und Schinken. Für Kinder eignen sich in der Regel milde und süße Aufstriche wie Marmelade und Frischkäse. Unser Kosakkenbrot hat eine Verzehrsfrische von mehreren Tagen. Im Vergleich zu Weißbroten trocknet er nicht so schnell aus, behält dadurch auch über längere Zeit sein volles Aroma. Bei optimaler und richtiger Aufbewahrung im Brottopf ist das Brot nach 5 bis 6 Tagen noch mit Genuss zu verzehren.Wir backen diese Brot immer Montags und Mittwochs. Unser Rat: Kaufen Sie das Brot immer frisch und frieren Sie es portionsweise ein. Sie können das Brot langsam bei Raumtemperatur auftauen lassen oder Sie legen es kurz in den Toaster.

Vinschgauer

Zutaten:
Roggen ca 65 % Weizen ca 35% Sauerteig (Roggenmehl , Wasser), Weizenmehl, Roggenmehl , Wasser, Hefe, Speisesalz jodiert, Kümmel, Brotgewürzmischung

Dieses Gebäck enthält folgende Zutaten mit ausgewiesenen Allergenen:
Gewürze, Hefe, Roggen/Weizenmehl.

Vinschgauer sind ein traditionelles Gebäck aus Südtirol, das mit reinem Natursauerteig und ohne Zusatzstoffe hergestellt wird. Vinschgerln haben eine lockere, großporige Krume. Aufgrund der flachen Form des Gebäcks ist der Krustenanteil besonders groß. Durch die Zugabe von original Südtiroler Brotklee erhalten diese Brötchen einen würzigen Geschmack, der ein wenig an Curry erinnert.