Kleingebäck

Briegel und Rote Wecken

Zutaten:
100 % Weizen

Dieses Gebäck enthält folgende Zutaten mit ausgewiesenen Allergenen:
Hefe Kümmel, Sauerteig Weizenmehl , Wasser, Zucker, Weizensauer-Pulver, Speisesalz jodiert, Hefe, Kümmel, Brezelsalz

Der einfache, 'genetzte Teig' ergibt beim Backen ein kerniges Gebäck. Durch die Stangenform erhält der Briegel viel Kruste, die schön knusprig ist. Die Krume ist sehr gut gelockert, großporig und besonders saftig. Die Oberfläche ist bestreut mit Gewürzen wie Kümmel und/ oder grobes Salz.

Bei einem frischen Briegel kann der Genießer getrost auf einen Aufstrich oder Belag verzichten. Mit Salz und Kümmel auf der Gebäckoberfläche schmecken Seelen, mit oder ohne Butter bestrichen, gut zu Bier und Wein. Halbieren mit Wurst Schinken Gemüse oder anderem Belgen dann mit Schmand oder Käse kurz im Ofen überbacken-- der besondere Genuss für Ihr 'Festle'" Seelen lassen sich besonders gut auf Vorrat einfrieren und schmecken auch aufgebacken vorzüglich.

Käsebrötchen  

Zutaten:
Weizenmehl, Wasser, Emmentaler, Hefe, Backmittel (Brötchen), Speisesalz jodiert  

Dieses Gebäck enthält folgende Zutaten mit ausgewiesenen Allergenen:
Hefe Weizenmehl Käse Backmittel

Unsere Käsebrötchen haben eine rösche Kruste und sind mit Käse goldgelb überbacken. Durch den Käse erhält das Brötchen eine besondere Saftigkeit. Das Gebäckvolumen steht in einem ausgewogenen Verhältnis von Krusten- und Krumenanteilen. Wir achten darauf, dass die Brötchen, schnittfest und gut zu bestreichen sind. Einfach nur so, mit Butter bestrichen oder mit Käse belegt - so schmecken die Käsebrötchen am besten. Zum Mittag- oder Abendessen sind diese leckeren Weizenkleingebäcke auch als Beilage zu Suppen, Salaten oder zur Käseplatte zu empfehlen. Bei allen Weizenbrötchen, wie auch bei den Käsebrötchen, bleiben die Frischemerkmale nur wenige Stunden erhalten. Wir backen unsere Brötchen darum mehrmals täglich für Sie ganz frisch. Käsebrötchen, die mittags gekauft, aber erst am Abend verzehrt werden, sollten in einer Plastiktüte in einem trockenen, nicht zu kühlen Raum aufbewahrt werden. So behalten sie länger ihre Frische. Vor dem Verzehr kurz aufbacken, dann wird die Kruste wieder knusprig.  

Milchbrötchen 

Zutaten:
Weizenmehl , Wasser, Vollmilchpulver, Hefe, Speisesalz jodiert, Margarine

Dieses Gebäck enthält folgende Zutaten mit ausgewiesenen Allergenen:
Weizenmehl, Hefe, Milcherzeugniss, kann spuren von Soja enthalten.

Milchbrötchen sind gut gelockert und haben eine feinporige, zart-mürbe Krume. Die glänzende Kruste ist kräftiger gebräunt und zartsplittrig. Sie verliert schnell ihre Rösche und wird etwas weich. Die Vollmilch sorgt für den typisch milden, abgerundeten Geschmack.Das kuchenartige Aroma lässt sich sehr gut mit einer leckeren Konfitüre, Honig oder frischer Butter kombinieren, weniger jedoch mit Käse oder Aufschnitt. Milchbrötchen sind bei Kindern sehr beliebt, weil sie eine weiche, etwas süßliche Kruste haben. Ob für Kindergarten oder Schule, Milchbrötchen mit Nuss-Nugat-Creme, Konfitüre oder Honig sind eine beliebte Verpflegung für den kleinen Hunger zwischendurch. Kinder trinken dazu auch gern ein Glas Milch oder Kakao. Milchbrötchen sind eher weich als knusprig und lassen behalten ihre Frische etwas länger als andere Brötchen. So kann man Milchbrötchen auch noch am Abend mit Genuss verzehren. Noch einmal kurz aufgebacken oder getoastet und sie schmecken fast wie frisch gebacken. " "Milch Unter Milch als Handelsware wird ausschließlich Kuhmilch verstanden, während Milch anderer Tierarten zu kennzeichnen ist. Milch ist wichtigster Kalziumlieferant, zuständig für gesunde Knochen und Zähne. Magermilch oder ultrahocherhitzte H-Milch sind genauso gute Kalziumquellen wie Frischmilch oder Rohmilch. Milch und Milchprodukte werden aufgrund ihres hohen Proteinanteils auch von Vegetariern geschätzt, da sie pflanzliches Eiweiß in idealer Weise ergänzen. Für Kinder und Jugendliche im Wachstum ist regelmäßiger Milchkonsum der beste Schutz vor Osteoporose, der gefürchteten Knochenentkalkung im Alter, da durch eine kalziumhaltige Ernährung von Anfang an eine gute Knochenfestigkeit angelegt ist. Außerdem liefert Milch auch einen wichtigen Beitrag zur Versorgung mit B-Vitaminen und Vollmilch sogar Vitamin A und D; deshalb sollten Kinder keine Magermilch trinken. Das Kohlenhydrat der Milch heißt Milchzucker (Laktose). Wer Milchzucker nicht verträgt, kann anstelle von Trinkmilch als ebenso gute Kalziumquellen Joghurt oder Käse ausprobieren. Diese Lebensmittel sind bei Laktoseunverträglichkeit oft besser zu verdauen.

Sunny's  

Zutaten:
Weizenmehl, Wasser, Sonnenblumenkerne, Sauerteig, Sesam, Hefe, Backmittel, Speisesalz jodiert, Weizengluten, Backmargarine, Röstmalz

Dieses Gebäck enthält folgende Zutaten mit ausgewiesenen Allergenen:
Weizengluten, Roggen, Weizen, Margarine

Durch Sesam und Sonnenblumenkerne entwickelt sich der nussige Geschmack. Rösche Kruste und saftige Krume zeichen Sunny's aus. Der Tipp: Am besten sofort genießen. Im Plastikbeutel sind Sunny's 2 Tage haltbar. Vor dem servieren im Backofen 180° Umluft nochmal 3 Minuten aufbacken. Dann frisch und warm genießen. Wenn Sie Sunny's durchschneiden können sie belegt werden um sie mit Käse zu überbacken. Alternativ mit Schmand bestreichen Speckwürfel auflegen und backen.

Tafelwecken 

Zutaten:
Weizenmehl , Wasser, Hefe, Backmittel, Speisesalz jodiert, Backmargarine

Unsere Tafelwecken haben eine rösche, 'fensternde' zartsplittrige Kruste von goldgelber Farbe. Das Gebäckvolumen steht in einem ausgewogenen Verhältnis von Krusten- und Krumenanteilen.(Wenn die Brötchen zu groß sind kann sich der Geschmack der Kruste nicht richtig enrfalten. Die Krume ist gut gelockert. Wir achten darauf, dass die Brötchen schnittfest (mit scharfem Messer) und gut zu bestreichen sind. Kaiserbrötchen schmecken leicht und mild. Frische, knusprige Brötchen machen Appetit beim Frühstück. Ob mit Wurst, Käse oder süß mit Honig - Tafelwecken schmecken mit jedem Belag unheimlich lecker! So beginnt der Tag mit guter Laune. Zum Mittag- oder Abendessen sind sie als Beilage zu Suppen oder Salaten zu empfehlen. Bei den meisten Weizenbrötchen, wie auch beim Tafelwecken, bleibt die Frische nur wenige Stunden erhalten. Wir backen unsere Brötchen darum für Sie mehrmals täglich. Brötchen, die mittags gekauft werden, aber erst am Abend verzehrt werden, sollten in einem Plastikbeutel in einem trockenen, nicht zu kühlen Raum aufbewahrt werden. So behalten sie länger ihre knusprige Kruste. Die Rösche bleibt bei sachgemäßer Lagerung 4 - 6 Stunden erhalten." "Brötchen, die für den Verzehr am nächsten Tag bestimmt sind, z.B. für sonntags, sollten in einem Polybeutel kühl (aber nicht im Kühlschrank) aufbewahrt werden. Auch das Einfrieren in einem Polybeutel ist möglich. Vor dem Verzehr empfehlen wir Ihnen, die Brötchen kurz aufzubacken. Dann behalten sie jedoch nicht mehr länger die Merkmale frischer Brötchen. Es ist einfach, Feinbackwaren wie z.B. Hefekuchen oder Rührkuchen durch Zutaten, Gewürze oder Aromen im Geschmack zu verfeinern. Für Weizenkleingebäcke gibt es solche Möglichkeiten nicht. Dennoch lassen sich beim Brötchengeschmack feine Unterschiede feststellen. Die Geschmacksstoffe bilden sich während der Gebäckherstellung. Insbesondere beim Gären und Backen entstehen viele aromatische Stoffe, vor allem Säuren, Alkohole, Ester, Röststoffe, Melanoidine und Karamell. Der Geschmack eines guten Brötchens wird mit 'abgerundet' und 'aromatisch' bezeichnet.   

Vesperwecken  

Zutaten:
Weizenmehl , Wasser, Speisesalz jodiert, Backmittel (Weißbrot), Hefe

Wenn Sie ein Brötchen mit langer Frsichhaltung suchen, beim Vesperwecken liegen Sie richtig. Durch den weichen Teig und die lange Ruhezeit entwickelt diese Brötchen seine Krusteneigenschaften und sein Aroma, welches es bei unseren Kunden so beliebt macht.

Nordmann-Brötchen  

Zutaten:
42 % Weizenmehl, 41% Dinkelmehl, 10% Roggen, 5% Hafer, 2% Weizenvollkornschrot, Weizenmehl, Wasser, Magerquark, Sonnenblumenkerne, Natursauerteig, Roggenbackschrot, Haferflocken, Leinsamen, Hefe, Sesam, Backmittel, Weizenkleie, Speisesalz jodiert, Weizengluten, Röstmalz*, Backmargarine

Krume gebräunt mit Röstmalz Nordmannbrötchen sind Weizenmischbrötchen und haben eine knackige Kruste und eine weiche lockere Krume. Sie sind innen und außen reichlich mit Getreidekörnern und Ölsamen versehen.  

Kürbiskern-Brötchen

Zutaten:
Weizenmehl Type 550, Sauerteig, Röstmalz, Körnermischung, Wasser, Salz, Weizengluten, Hefe  

Spezialbrötchen mit Körnern und Ölsaaten. Kürbiskernbrötchen sind eines unserer beliebtesten Spezialbrötchen.

Am besten frisch wie alle Brötchensorten. Im Plastikbeutel gelagert und am nächsten Tag kurz aufgebacken sind Kürbiskernbrötchen wieder ein Genuss.   

 Mellonenkernbrötchen

Goldkrüstchen  

 Würzlinge